Über "Europa fängt in der Gemeinde an"

Im Verständnis, dass Gemeindevertreter meist die ersten Ansprechpartner sind, wenn es um Sorgen oder Anliegen zu Europa geht, hat der frühere Außenminister Dr. Michael Spindelegger in Zusammenarbeit mit der Vertretung der Europäischen Kommission vorgeschlagen, in möglichst vielen Städten und Gemeinden „EU-Gemeinderäte“ zu gewinnen. Die Europa-Beauftragten sollen als Ansprechpartner und Drehscheibe für EU-Themen in der Gemeinden fungieren.

Für Allhartsberg ist GR Leopold Teufel als EU- Beauftragter tätig und steht für Ihre Fragen und Anliegen gerne zur Verfügung.

Hier werden Sie über aktuelle EU-Themen informiert:

Inhaltsstoffe von Parfums
Europäisches Jahr 2013 „Jahr der Bürgerinnen und Bürger“
Der EU-Beitritt Kroatiens
Die neue Lebensmittelinformationsverordnung
„Nadelstich-Richtlinie“
Die Ökodesign-Richtlinie
Schaffung eines einheitlichen europäischen Patentschutzes
„Plastiksack“ Richtlinienvorschlag der Europäischen Kommission
Neue EU-Regelung zur Begrenzung von Roaminggebühren für Handygespräche und mobiles Internet
Neuregelung des EU-Saatgutrechts Vermarktung und Nutzung von Alten Sorten
Zum Schutz der Bezeichnung „Käsekrainer“
Der Solidaritätsfonds der EU Hilfe bei Naturkatastrophen und anderen Notfällen
Die Personenfreizügigkeit und der Zugang zu Sozialsystemen anderer EU-Mitgliedsstaaten
Harmonisierte Konsumentenschutzstandards in der EU – Inkrafttreten der neuen Verbraucherrechte-Richtlinie
Was bringt uns die EU – was kostet sie?
Die EU und unsere Wasserreserven - Fakten statt Mythen
Die EU und unsere Wasserreserven - Fakten statt Mythen
EU Studentenaustauschprogramm ERASMUS, 25 Jahre ERASMUS in Europa, 20 Jahre ERASMUS in Österreich
ACTA - Fakten statt Mythen, Handelsübereinkommen zur Bekämpfung der Marken- und Produktpiraterie
10 Jahre EU-Erweiterung
20 Jahre EU-Binnenmarkt
EU-Beitrittskandidatenstatus für Serbien
Die Europäische Bürgerinitiative
EU-Strategie für den Donauraum
EU-Beitritt von Kroatien
Neuer EU-Führerschein ab 19. Jänner 2013
9. Mai – Europatag
Europawahl 2014
Europawahl 2014 - Was passiert nach den Wahlen?
GEMEINSAMES EUROPÄISCHES ASYLSYSTEM
Stärkung des europäischen Finanzsektors
Der Vertrag über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der Wirtschafts- und Währungsunion

Bild: EU-Gemeinderat Jürgen WASER, Vizepräsident des EU-Parlaments Othmar KARAS und EU-Gemeinderat Franz KRAFT (Kematen/Ybbs) beim Besuch des EU-Parlaments in Brüssel